Die menschlichen Sieben und die Revolution – „Die Rache der glorreichen Sieben“

Nachdem ich auch meinen weiterhin bestehenden Hunger auf Indianer-Western mit „Die weiße Feder“ vorerst stillen konnte, wollte ich, bevor wir zum letzten Mann/Stewart-Vehikel kommen, dann doch noch mal mein Gewissen beruhigen und endlich mal mit der „Die glorreichen Sieben“-Reihe weitermachen. Und tatsächlich: Meine Furcht vor dem nächsten Unglücksfall war relativ unbegründet. „Die Rache der glorreichen Sieben“ kann man sich zwischendurch durchaus mal geben. Besser als „Shane“ wäre er allemal gewesen… Aber hinterher ist man ja immer schlauer. Wobei: Wer da nun eigentlich gerächt wurde, weiß ich weiterhin nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung einverstanden.