Einen Orient-Film hatte Brauner noch… - „Im Reiche des silbernen Löwen“

Nun, ich will zu Artur Brauners Versuchen, eine passable Karl-May-Verfilmung auf die Beine zu stellen, mittlerweile wirklich nichts mehr sagen. Das nervt nur noch! Daher machen wir es kurz. Wie oben bereits gesagt: ein Orient-Abenteuer hatte Wendlandts Konkurrent noch in der Pipeline. Bzw. dürfte dies ja direkt mit dem Vorgänger „Durchs wilde Kurdistan“ zusammen abgedreht worden sein. Ins Kino kam das Ganze dann aber erst nach „Old Surehand“, weswegen ich mich heute erst darum kümmere. Und den Rest könnt ihr im Review zu „Im Reiche des silbernen Löwen“ nachlesen. Ich jedenfalls bin froh, dass ich diese Machwerke hinter mich gebracht habe und freue mich jetzt sehr auf „Winnetou und das Halbblut Apanatschi“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung einverstanden.