„Lasst uns töten, Companeros“ – Der Western mit den Schildkröten…

Schildkröten? Ja, falls ihr den heutigen Streifen, „Lasst uns töten, Companeros“, wirklich noch nicht kennen solltet, so lasst euch sagen: Ihr habt richtig gelesen! In Analogie zum vorangegangenen Beitrag zu „Il Mercenario“ habe ich mir auch in diesem Fall eine Eigenschaft rausgesucht, die den heutigen Eintrag einzigartig macht. Dieser lässt nämlich tatsächlich ein paar Schildkröten eine sogar gar nicht mal so unwichtige Rolle spielen. Und unabhängig davon, dass ich das ziemlich cool finde, fällt mir jetzt auch absolut kein anderer Vertreter ein, bei dem das noch so wäre (und ich würde mich freuen, falls ihr mich diesbezüglich eines Besseres belehren könntet). Sowieso ist dies ja ein sehr tierlieber Film. Neben besagten Reptilien und neben den obligatorischen Pferden finden wir in Sergio Corbuccis Quasi-Remake zu „Mercenario – Der Gefürchtete“ noch einen Falken, einen Pinguin und sogar einen Tiger… Auf das blöde Flugzeug wurde hier zwar verzichtet, aber dafür ist das Endergebnis auch um Welten besser als das des Vorgängers. „¡Vamos A Matar, Compañeros!“ gehört unbestritten zur absoluten Elite dieses Genres!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung einverstanden.