In Kuba aus der Krise – „Osceola“

Nun gut, den bisher einmaligen Ausfall in der Western-Filmografie der DEFA, den zuletzt gesichteten „Tödlicher Irrtum“, jetzt gleich als Krise zu bezeichnen ist vielleicht ein wenig hart gesprochen, aber es soll noch einmal mein Unverständnis darüber ausdrücken, wie so ein Film im Kontext der anderen tollen Genrebeiträge aus der DDR überhaupt entstehen konnte. Aber lassen wir das; Schwamm drüber! Der direkte Nachfolger „Osceola“ ist nämlich – wie ihr dieser Aussage bereits entnehmen könnt – wieder um einiges besser geworden. Zwar waren Gojko Mitić und Co. damit noch nicht ganz wieder auf dem Niveau ihrer ersten vier Pferdeopern angekommen, aber dieser im exotischen Kuba gedrehte Vertreter ist auf jeden Fall etwas Besonderes und daher so oder so einen Blick wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung einverstanden.