Ein „roter Western“ über „Weiße Wölfe“

Zum Monatsabschluss des Aprils haben wir es mit „Weiße Wölfe“ (der Fortsetzung von „Spur des Falken“ aus dem März) erneut mit einer hochspannenden DEFA-Produktion zu tun, die sich nicht jeder zu machen getraut hätte. Ein wichtiger Beitrag, der zwar ebenfalls einen Teil seines Potentials nicht nutzt, aber eindeutig auch zu den Streifen gehört, die man gesehen haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung einverstanden.