Goldenes Geschoss gegen General gerichtet – „Töte Amigo“

Wenn wir uns aufgrund der Beschäftigung mit Corbuccis Streifen eh gerade erst mit zwei absoluten Klassikern des Revolutions-Westerns befasst haben, können wir daraus auch ein Trio machen, finde ich. Denn ein absoluter italienischer Über-Knaller dieser Spielart fehlte hier bisher ja noch: Damiano Damianis „Töte Amigo“. Warum man den nicht unbedingt ganz so selten gucken muss, wie ich es die letzten Jahre getan habe, lest ihr im heutigen Review.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung einverstanden.