Das dreckige halbe Dutzend – „Töte alle und kehr allein zurück“

Also, „Chatos Land“ und Konsorten wird es vorerst nicht auf diesen Seiten geben, habe ich jetzt beschlossen. Ich habe in den letzten Monaten so viele Baustellen aufgemacht, da soll jetzt nicht noch eine dazukommen. Ich will erstmal den Kram abarbeiten, den ich bislang versprochen oder zumindest in irgendeiner Form angekündigt habe und dann schauen wir mal weiter. Daher mache ich jetzt auch endlich mit der „Sartana“-Reihe weiter. Vorher habe ich mir allerdings endlich auch mal einen Film von Enzo G. Castellari vorgenommen. „Töte alle und kehr allein zurück“ ist zwar zugegebenermaßen nicht sein bester, aber wohl so ziemlich der mit dem coolsten Titel. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung einverstanden.